Kissen reinigen ist waschen

Kissen unterliegen einer enormen Belastung und sollten darum wenigstens einmal im Jahr gewaschen werden
Wir waschen alle Kissen wie:
Haipfel, Nackenkissen, Cervica-Kissen, Seidenschläfer-Kissen, Stillkissen, Stützkissen und viele andere mehr mit den unten aufgeführten Füllungen wie:
Baumwolle,  Leinen, Daunen,  Federn, Kamelhaar,  Camelhaar, Kaschmir,  Cashmere, Yak, Rosshaar, Rinderschweifhaar, Kokosfasern, Hanf, Maisfasern und Ingeo.
Sowie: Seide, Torf,  div. Mischungen, Hohlfasern aller Art, Synthetik-Kugeln, Visco-Schaum, Kaltschaum,  Latex, vielerlei Wollsorten, Woll-Kügelchen und vieles andere mehr.

Chashmir-Yak-Kissen nach dem Waschen und Finishen

Nicht waschbar gekennzeichnetes Kissen mit einer homogenen Füllung aus Cashmere- und Yak-Haar nach dem Waschen. Solch ein Kissen erfolgreich zu waschen ist eine besondere Herausforderung, zumal das hier abgebildete nicht zu öffnen ist. 

Nackenkissen "Samina" mit Schurwolle und Latex
Nach dem Waschen: Nackenkissen mit einer Füllung aus Schurwolle und Latex. Auch dieses Nackenkissen läßt sich nicht öffnen.

Nicht waschbares Dux-Kissen mit Schaumstoff-Füllung
Merino-Schurwoll-Kissen mit zusätzlicher »federleichter Stäbchenfüllung« nach der fachgerechten Wäsche und ausgefeiltem Finish. Das Kissen ist läßt sich nicht öffnen und ist mit dem Pflegehinweis "Nicht waschbar" versehen.